Unbegrenztes Datenvolumen


Unbegrenztes Datenvolumen für Smartphones

Telefonieren, SMS schreiben und überall ohne Limit surfen.

Unbegrenztes Datenvolumen einfach nutzen

Unbegrenztes Datenvolumen ohne Telefonie

Datentarife und Datenflat für Tablets, iPad und Notebooks

Unbegrenztes Datenvolumen für Laptop, Tablet und Notebook

Unbegrenztes Datenvolumen für Festnetz und DSL

Unbegrenzt Surfen für mit Homespot und mobilen Router

Unbegrenztes Datenvolumen zu Hause

VERGLEICH

Unbegrenztes Datenvolumen Tarifvergleich



O2 Free Unlimited Smart
Moderater Speed mit 15 MBit/s und 5G Zugang
39.99€ / Monat
  • 1 Monat Laufzeit wählbar
  • 39.99€ Anschlusspreis
  • unbegrenztes Surfen
  • Gespräche&SMS kostenlos


O2 Free Unlimited Basic
Geringer Speed mit bis zu 3 MBit/s und 5G Zugang
29.99€ / Monat
  • 1 Monat Laufzeit wählbar
  • 39.99€ Anschlusspreis
  • unbegrenztes Surfen
  • Gespräche&SMS kostenlos


Vodafone GigaMobil XL
Voller Speed bei LTE max und im 5G Netz, KEIN ANSCHLUSSPREIS!
63.99€ / Monat
  • 24 Monate Laufzeit
  • 0€ Anschlusspreis
  • unbegrenztes Surfen
  • Gespräche&SMS kostenlos

Unbegrenztes Datenvolumen gilt in der Regel NUR für die Nutzung in Deutschland. Sowohl in der EU als auch im restlichen Ausland gelten andere Regelungen und man muss eine komplette Datenflat in der Regel separat buchen, wenn man sie international nutzen möchte.

KOSTEN

Unbegrenztes Datenvolumen zur Sim Karte – mit welchem Preis muss man rechnen?

Der Preis für unbegrenztes Datenvolumen hängen sehr vom Netz ab. Vor allem im Handy-Netz von o2 gibt es bereits Angebote, die extrem günstig sind und aktuell bekommt man unbegrenztes Datenvolumen ab 17.99 Euro pro Monat. Das hört sich wirklich billig an, allerdings haben diese Deals dann in der Regel einen deutlichen Haken: der Speed der Flatrates ist von Anfang an sehr niedrig. Man kann das Datenvolumen unbegrenzt nutzen, aber generell dann nur mit Geschwindigkeiten von 3 MBit/s oder 15 MBit/s. Das ist deutlich langsamer als die meisten Internet Flat auf dem Markt und auch langsamer als ein normaler Internet-Anschluss. Selbst die meisten Prepaid Sim Karten sind dann schneller als so eine Flat mit unbegrenztem Datenvolumen. Wer  damit kein Problem hat, bekommt auf diese Weise die billigste Flat mit unbegrenztem Datenvolumen auf dem Markt.

EXKURS: MBit/s ist die Abkürzung für Megabit pro Sekunde und bezeichnet die Datenübertragungsrate von Netzwerkverbindungen. Es ist eine Maßeinheit für die Datenübertragungsgeschwindigkeit, die anzeigt, wie viele Millionen Bits pro Sekunde übertragen werden können. 2 Mbit/s ist eine Datenübertragungsrate von 2 Megabit pro Sekunde, was ungefähr 256 Kilobit pro Sekunde entspricht. 10 Mbit/s ist eine Datenübertragungsrate von 10 Megabit pro Sekunde, was ungefähr 1,25 Megabyte pro Sekunde entspricht. Mit 2 MBit/s dauert das Herunterladen eines 500 MB großen Datei in etwa 16 Sekunden. Für das Surfen im Internet bedeutet dies,  dass eine Seite mit 2 Mbit/s in etwa 2 Sekunden geladen werden kann.

Unbegrenztes Datenvolumen bei O2 - günstig aber langsam
Unbegrenztes Datenvolumen bei O2 – günstig aber langsam

Normal schnelle Flatrates mit LTE Max Speed und 5G surfen im Bereich von 300 bis 500 MBit/s und sind damit deutlich schneller  als die billigsten Flatrates auf dem Markt. Mit solchen Angeboten kann man das unbegrenzte Daten-Volumen auch wirklich nutzen, weil die Daten schnell genug übertragen werden. Die Preise für unbegrenztes Volumen mit vollen Speed liegen dafür aber auch deutlich höher. Man findet diese Flat im Preisbereich von 60 bis 100 Euro,  wobei es die 60 Euro auch wieder im O2 Netz gibt und damit die O2 Angebote auch bei den schnelleren Handytarifen etwas billiger sind. Im 5G Bereich sind diese Tarife alle kostenlos für 5G freigeschaltet. Mit dem richtigen Netz vor Ort sind dann die Geschwindigkeiten sogar noch höher als 300 bis 500 MBit/s und erreichen teilweise den Gigabit-Bereich.

Der Preis für unbegrenztes Datenvolumen hängt damit neben dem Netz auch noch vom Speed ab. Wer langsam Surfen möchte, zahlt weniger,  wer vollen Speed benötigt entsprechend etwas mehr.

Laufzeit & Vertrag

Gibt es unbegrenztes Datenvolumen ohne Vertrag?

Bei den meisten Anbietern kann man unbegrenztes Datenvolumen auch ohne Vertrag und lange Laufzeit buchen. Meistens sind die Tarife mit längerer Laufzeit aber etwas billiger als die Deals ohne Vertrag. Wer regelmäßig darauf zurückgreift, sollte daher über eine Vertragsbindung nachdenken. Unbegrenztes Datenvolumen ohne Vertrag lohnt sich in erster Linie für Personen, die einen hohen Datenverbrauch haben. Dazu gehören beispielsweise:

  • Streamer und Gamer, die Videos und Spiele in hoher Qualität streamen oder herunterladen.
  • Personen, die viel unterwegs sind und daher nicht immer Zugriff auf WLAN haben.
  • Personen, die viel Online-Arbeit erledigen, z. B. Videokonferenzen abhalten oder große Dateien hoch- und herunterladen.

Wenn Sie zu einer dieser Gruppen gehören, können Sie mit unbegrenztem Datenvolumen ohne Vertrag sicher sein, dass Sie immer genügend Datenvolumen für Ihre Bedürfnisse haben. Darüber hinaus kann unbegrenztes Datenvolumen ohne Vertrag auch für Personen interessant sein, die:

  • Flexibilität schätzen und sich nicht an einen Vertrag binden möchten.
  • Günstige Preise suchen.

Im Prepaid Bereich liegen die Kosten für unbegrenztes Datenvolumen etwa 10 Euro über den Angeboten mit längerer Vertragsbindung. Man kann aber oft auch die Postpaid Tarife ohne Laufzeit und damit ohne Vertragsbindung mit unbegrenztem Datenvolumen buchen. Vor allem O2 bietet dies an, aber auch einige andere Discounter haben diese Sim Karten ohne Vertrag mit unlimitiertem Datenvolumen im Angebot.

Welche Vorteile hat unbegrenztes Datenvolumen?

1. Keine Sorgen mehr über Datenverbrauch: Mit unbegrenztem Datenvolumen müssen Sie sich keine Gedanken mehr darüber machen, wie viel Daten Sie verbrauchen. Sie können so viel surfen, streamen und online spielen, wie Sie möchten, ohne dass Ihr Datenvolumen aufgebraucht wird.

2. Flexibilität und Freiheit: Unbegrenztes Datenvolumen bietet Ihnen mehr Flexibilität und Freiheit bei der Nutzung Ihres Smartphones. Sie können jederzeit und überall online gehen, ohne sich Gedanken über Ihr Datenvolumen machen zu müssen.

3. Ideal für Vielnutzer: Unbegrenztes Datenvolumen ist ideal für Vielnutzer, die viel surfen, streamen und online spielen. Sie können damit Videos in HD-Qualität streamen, Online-Spiele spielen und große Dateien herunterladen, ohne dass ihre Geschwindigkeit gedrosselt wird.

4. Zukunftsorientiert: Die Nachfrage nach Datenvolumen steigt stetig. Mit einem Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen sind Sie für die Zukunft gerüstet und können auch bei steigenden Datenanforderungen sorglos online gehen.

Welche Nachteile gibt es bei unbegrenztem Internet?

1. Höhere Kosten: Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen sind in der Regel etwas teurer als Tarife mit begrenztem Datenvolumen.

2. Langsamer Speed teilweise von Anfang an: In einigen Netzen und zu bestimmten Zeiten kann die Geschwindigkeit des Internets gedrosselt sein, wenn man einen sehr günstigen Tarif bucht. Man hat dann zwar unbegrenztes Datenvolumen, aber nur langsam.

3. Nicht für jeden geeignet: Wenn Sie nur gelegentlich surfen und streamen, ist ein Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen möglicherweise nicht die beste Option für Sie. In diesem Fall ist ein Tarif mit begrenztem Datenvolumen oft günstiger und ausreichender.

4. Missbrauchspotenzial: Einige Anbieter haben eine Fair-Use-Policy, die besagt, dass Sie das Datenvolumen nicht für kommerzielle Zwecke nutzen dürfen. Bei Missbrauch kann der Anbieter den Vertrag kündigen oder zusätzliche Gebühren verhängen.

5. Abhängigkeit vom Anbieter: Mit einem Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen sind Sie stark von Ihrem Anbieter abhängig. Wenn Sie mit dem Service oder der Leistung des Anbieters nicht zufrieden sind, kann es schwierig sein, zu einem anderen Anbieter zu wechseln, da Sie Ihr Datenvolumen nicht mitnehmen können.

Ob ein Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen für Sie geeignet ist, hängt von Ihrem Nutzungsverhalten und Ihrem Budget ab. Wenn Sie viel Datenvolumen benötigen und Wert auf Flexibilität und Freiheit legen, ist ein Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen eine gute Option. Wenn Sie jedoch nur gelegentlich surfen und streamen, ist ein Tarif mit begrenztem Datenvolumen möglicherweise günstiger.

RECHTLICHES

Urteil: Unbegrenztes Datenvolumen muss wirklich unbegrenzt sein

Viele Verbraucher sind sich beim Thema unbegrenztes Datenvolumen unsicher, was genau dahinter steckt und ob man mit Flat dieser Form wirklich so viel Surfen kann, wie man möchte, Hintergrund ist, dass oft auch Flat, die nach einem bestimmten Freivolumen gedrosselt wurden, als unbegrenzt beworben wurden, weil man mit dieses Daten-Angeboten auch Surfen konnte, so viel man sollte  – nur eben langsam. 

Mittlerweile ist dies aber erfreulicherweise höchstrichterlich geklärt und Verbraucher können sich darauf verlassen, dass hinter einem unbegrenzten Datenvolumen auch wirklich unbegrenztes Surfen steht. Unter anderem das Landgericht Potsdam (Urteil vom 14.01.2016, Az. 2 O 148/14) hat dies so nach einer Klage der Verbraucherzentralen bestätigt.

Die Verbraucherzentrale schreibt dazu selbst:

Bietet ein Mobilfunkunternehmen einen Internet-Tarif mit „unbegrenztem“ Datenvolumen an, darf es in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Geschwindigkeit der Datenübertragung nach Überschreiten eines Limits nicht drastisch einschränken. Das hat das Landgericht Potsdam nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen E-Plus entschieden.

E-Plus hatte für seinen Mobilfunktarif „Allnet Flat Base all-in“ eine Internetnutzung mit unbegrenztem Datenvolumen versprochen. Die Leistung schränkte das Unternehmen in derselben Klausel aber entscheidend ein: Kunden konnten nur Daten bis zu einem Volumen von 500 MB im Monat in schneller Geschwindigkeit übertragen. Danach durften sie das Internet zwar weiter ohne Aufpreis nutzen – aber 500 Mal langsamer als zuvor, weil E-Plus die Übertragungsgeschwindigkeit von 21,6 Megabit auf 56 Kilobit pro Sekunde drosselte.

Das Urteil ist so auch auf andere Flatrates anwendbar und gilt nicht nur im Mobilfunk-Bereich. Daher kann man sich mittlerweile sicher sein, dass unbegrenztes Datenvolumen auch wirklich unbegrenzt ist und keine Drosselung o.ä. vorgenommen wird. Es gibt aber sehr enge Ausnahmen: bei Netzstörungen oder bei einer kompletten Netzüberlastung darf auch eine unbegrenzte Flat gedrosselt und limitiert werden. Das sollte aber im normalen Einsatz keine Rolle spielen.

HINWEIS Im O2 Netz umgeht man dieses Urteil etwas, denn es gibt Flatrates, die werden nicht nach einem bestimmten Datenvolumen gedrosselt, sondern sind generell sehr langsam. Das ist dann eine Vertragsbedingung, die so festgelegt werden kann und daher zumindest rechtlich nicht zu beanstanden.

Unbegrenztes Datenvolumen mit 2 bzw. 3 MBit/s

Im Mobilfunk-Netz von O2 gibt es derzeit unbegrenztes Datenvolumen mit den niedrigsten Geschwindigkeiten. Der Speed liegt hier je nach Tarifgeneration bei 2 bis 3 Mbit/s und das entspricht lediglich Geschwindigkeiten von DSL 2.000 oder 3.000. Selbst Prepaid Tarife sind in der Regel deutlich schneller als diese unbegrenzten Angebote. Man kann damit auch einige Funktionen kaum nutzen, HD Streaming beispielsweise ist nicht möglich, weil die meisten Anbieter die Qualität anhand der Bandbreite zur Verfügung stellen. Man zahlt für dieses unbegrenzte Datenvolumen dann zwar nur wenig (Preise starten aktionsweise ab 14.99 Euro monatlich) aber bekommt eben auch nur langsame Verbindungen. 5G hilft in dem Fall dann auch nicht, weil der Speed künstlich limitiert ist und auch im 5G Netz nicht schneller wird. Wir empfehlen solche sehr langsamen Tarife nur in Ausnahmefällen. Für den normalen Einsatz sollten es mindestens 10 bis 15 MBit/s Speed sein.

Logisch: keine Datenautomatik und kein Nachbuchen bei unbegrenzten Datenflatrates

Unbegrenzte Handy-Flat sind teilweise deutlich einfacher als normale Allnet-Flat mit Datenlimit, weil es einige Optionen nicht gibt bzw. diese nicht benötigt werden. Die oft kritisieren Datenautomatik, bei der automatisch und kostenpflichtig zusätzliche Volumen nachgebucht wird, hat natürlich bei unbegrenzten Flatrates keine Funktion und man muss auch selbst kein extra Volumen nachbuchen, wenn man die Drosselgrenze erreicht hat.

Andererseits ist zusätzliches Datenvolumen oft eine Möglichkeit des Anbieters, dem Kunden einen Bonus zu spendieren. Das fällt bei unbegrenztem Datenvolumen natürlich auch weg, weil 10 GB mehr ohnehin keinen Unterschied machen würden. Es gibt also Vorteile und Nachteile durch diese Form der Tarife.

Unbegrenztes Datenvolumen oder Unlimited Datenvolumen – gibt es Unterschied zwischen den Bezeichnungen?

Nein, es gibt keinen Unterschied zwischen den Bezeichnungen „unbegrenztes Datenvolumen“ und „Unlimited Datenvolumen„. Beide Bezeichnungen bedeuten dasselbe, nämlich dass Sie so viel Datenvolumen nutzen können, wie Sie möchten, ohne dass Sie zusätzliche Kosten zahlen müssen. Die Bezeichnung „Unlimited“ ist ein englisches Wort, das „unbegrenzt“ bedeutet. Sie wird in Deutschland immer häufiger verwendet, um „unbegrenztes Datenvolumen“ zu bezeichnen.

Wie oben bereits beschrieben gibt es mittlerweile auch Urteile, die definieren, was unbegrenztes Datenvolumen bedeuten muss bzw. was Verbraucher mindestens davon erwarten können. Das Datenvolumen darf nicht drastisch eingeschränkt werden, wenn ein bestimmter Datenverbrauch überschritten wird und das gilt sowohl bei der Bezeichnungen „unbegrenztes Datenvolumen“ und „Unlimited Datenvolumen„.

In der Praxis gibt es jedoch einige Unterschiede zwischen den Angeboten der verschiedenen Anbieter, die „unbegrenztes Datenvolumen“ oder „Unlimited Datenvolumen“ anbieten. So kann es beispielsweise sein, dass die Geschwindigkeit des Internets gedrosselt wird, wenn Sie ein bestimmtes Datenvolumen überschritten haben. Wenn Sie sich für einen Tarif mit „unbegrenztem Datenvolumen“ oder „Unlimited Datenvolumen“ entscheiden, sollten Sie daher die Angebote der verschiedenen Anbieter vergleichen und sich über die möglichen Einschränkungen informieren.

VIDEO: Vodafone erklärt das unbegrenzte Datenvolumen über die GigaKombi

Für wen lohnt sich unbegrenztes Datenvolumen?

Handyverträge mit unbegrenztem Datenvolumen lohnen sich in der Regel für Nutzer, die viel Datenvolumen verbrauchen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Nutzer, die regelmäßig Videos streamen oder online spielen.
  • Nutzer, die täglich mehrere Stunden online sind und viel Datenvolumen verbrauchen, z. B. zum Streamen von Videos, Musik und Podcasts, zum Herunterladen von großen Dateien oder zum Spielen von Online-Spielen.
  • Nutzer, die ihr Smartphone als Hotspot für andere Geräte nutzen.
  • Nutzer, die viel unterwegs sind und auf ihr Handy angewiesen sind.
  • Außendienstmitarbeiter, die unterwegs auf Datenzugriff angewiesen sind.
  • Selbstständige, die ihr Smartphone für geschäftliche Zwecke nutzen.
  • Nutzer, die eine große Familie haben und mehrere Geräte im Haushalt nutzen.

Wenn Sie zu einer dieser Gruppen gehören, kann es sich lohnen, einen Handyvertrag mit unbegrenztem Datenvolumen abzuschließen. Dadurch können Sie sich sicher sein, dass Sie immer genügend Datenvolumen zur Verfügung haben, ohne sich Gedanken über die Kosten machen zu müssen.

Grundsätzlich gilt: Unbegrenztes Datenvolumen ist in erster Linie für Power-Nutzer interessant. Dazu sind diese Tarife meistens auch nur dann sinnvoll, wenn man ein Vielsurfer ist und sich die Nutzung in erster Linie auf das mobile Internet bezieht. Wer also ständig telefoniert, aber kaum im Internet ist, hat vom unbegrenztem Datenvolumen auch nichts. Daher sind die Power-Surfer die Zielgruppe für Tarife und Flat mit unbegrenztem Datenvolumen.

Natürlich sollten Sie auch die Kosten eines Handyvertrags mit unbegrenztem Datenvolumen berücksichtigen. Diese Verträge sind in der Regel etwas teurer als Verträge mit begrenztem Datenvolumen. Es lohnt sich daher, die Angebote der verschiedenen Anbieter zu vergleichen, um den besten Preis zu finden. Wenig-Nutzer müssen sich in der Regel die Vergleichsarbeit gar nicht machen. Wer nur 5 oder 10 Euro monatlich auf der Handy-Rechnung hat, ist bei Tarifen mit unbegrenztem Datenvolumen falsch. Diese sind deutlich teurer und daher keine sinnvolle Alternative für Wenig- und Gelegenheitsnutzer.

Hier sind einige Tipps für den Abschluss eines Handyvertrags mit unbegrenztem Datenvolumen:

  • Vergleichen Sie die Angebote der verschiedenen Anbieter. Es gibt viele Anbieter, die Handyverträge mit unbegrenztem Datenvolumen anbieten. Achten Sie bei Ihrem Vergleich auf die Kosten, die Geschwindigkeit des Datentransfers und die weiteren Leistungen des Vertrags.
  • Berücksichtigen Sie Ihren tatsächlichen Datenverbrauch. Es ist wichtig, dass Sie Ihren tatsächlichen Datenverbrauch kennen, bevor Sie einen Handyvertrag mit unbegrenztem Datenvolumen abschließen. Wenn Sie nur wenig Datenvolumen verbrauchen, kann sich ein günstigerer Vertrag mit begrenztem Datenvolumen lohnen.
  • Achten Sie auf die Vertragslaufzeit. Handyverträge mit unbegrenztem Datenvolumen haben in der Regel eine längere Vertragslaufzeit als Verträge mit begrenztem Datenvolumen. Achten Sie daher darauf, dass Sie sich mit der Vertragslaufzeit wohlfühlen.

Wenn Sie diese Tipps beachten, können Sie den besten Handyvertrag mit unbegrenztem Datenvolumen für Ihre Bedürfnisse finden.

VIDEO: Unbegrenztes Datenvolumen im Test – das sind die Erfahrungen

Fragen und Antworten rund um unbegrenztes Datenvolumen

Was kostet unbegrenztes Datenvolumen

Die Preise für unbegrenztes Datenvolumen liegen aktuell im Preisbereich von knapp 20 Euro bis hin zu 100 Euro pro Monat. Die billigsten Tarife sind dabei oft auch die langsamsten – wer schnell surfen möchte, zahlt oft auch mehr.

Gibt es unbegrenztes Datenvolumen in allen Handynetzen?

Aktuell findet man unbegrenztes Datenvolumen in allen 4 Netzen: sowohl Telekom, Vodafone, o2 als auch 1&1 bieten unlimited Tarife an. Als Verbraucher hat man daher die Auswahl und kann danach entscheiden, welches Mobilfunk-Netz vor Ort am besten ausgebaut ist.

Gibt es Unterschiede zwischen Unlimited Datenvolumen und unbegrenztem Datenvolumen?

Beide Bezeichnungen stehen für Handytarife und Handyverträge ohne Datenlimit, daher gibt es an sich keine Unterschiede zwischen den Bezeichnungen – es hängt meistens vom Anbieter und dessen Markenstrategie ab, welcher Name für die Flatrate genutzt wird.

Wo bekommt man unbegrenztes Datenvolumen?

Generell bieten alle Netzbetreiber unbegrenztes Datenvolumen zu ihren Mobilfunk-Verträgen an. Auch im Prepaid Bereich gibt es bei Telekom und Vodafone einen passenden Tarif. Bei den Discountern fehlen allerdings oft noch Angebote mit unlimitiertem Datenvolumen.

Wo gibt es das billigste unbegrenzte Datenvolumen?

Aktuell findet man die billigsten Angebote mit unbegrenztem Datenvolumen im O2 Netz für etwa 19 bis 20 Euro monatlich. Diese Tarife sind dann aber oft auch sehr langsam und bieten nur Speed im Bereich von 2 bis 3 MBit/s.

Wann lohnt sich unbegrenztes Datenvolumen?

Personen, die viel online surfen, profitieren von unbegrenztem Datenvolumen, da sie so viel Daten übertragen können, wie sie möchten, ohne dass ihr Datenvolumen begrenzt ist. Dies ist insbesondere für Nutzer interessant, die gerne Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video oder Spotify nutzen, online Spiele spielen oder große Dateien herunterladen.

Über den Autor: Wer schreibt hier?

Bastian Ebert ist ein Diplompsychologe, der seit 2006 als Journalist im Bereich Mobilfunk und Telekommunikation arbeitet. Er hat die Entwicklung des deutschen Mobilfunkmarkts von Anfang an mitverfolgt und sich dabei tief in das Thema eingearbeitet. Der Einstieg in die Telekommunikationsbranche waren Prepaid-Karten und Prepaid-Tarife. In den letzten zehn Jahren hat er sein Portfolio jedoch auf den gesamten Bereich der Telekommunikation ausgeweitet. Dazu gehören Flatrates, Allnet-Tarife, Freikarten, Datenangebote und die Hardware rund um Handys und Smartphones.

Bastian Ebert schreibt auf einer Reihe eigener Websites und veröffentlicht auch auf anderen Websites Fachartikel. Er ist zudem stellvertretender Vorsitzender des Telefonmuseums Jena, wo er sich mit der Geschichte der Telekommunikation beschäftigt. Die Expertise basiert auf seiner langjährigen Erfahrung als Journalist und seinem tiefen Verständnis für die Telekommunikationsbranche. Er hat den Wandel des deutschen Mobilfunkmarkts von Anfang an mitverfolgt und dabei viele Kontakte zu Experten aus der Branche geknüpft.

Mehr dazu: Wer schreibt hier?